Aktuelles im November 2017

30.11.2017

Die Gemeinschaftsunterkunft im Odenwaldring 37 beherbergt zur Zeit 70 Personen. Davon sind 7 Familien wohnhaft, der Rest sind Einzel-personen. 25 ehemalige Bewohner wohnen mittlerweile mit Hilfe von Ehrenamtlichen in Wohnungen in Stockstadt.

-Viele Geflüchtete können Erfolge bei der Suche nach Arbeit, Ausbildung und Deutschfähigkeiten verzeichnen: So schloss Hassan Mansour als erster ehemaliger Bewohner eine Deutschprüfung mit dem Leistungs-niveau A2 ab. Zwei weitere Geflüchtete haben Ausbildungsstellen als Techniker und Anlagenmechaniker für Sanitär und Heizung gefunden.

-Das große Polizeiaufgebot Ende Oktober war eine reine Routineunter-suchung der Belegung. Das heißt,es wurde kontrolliert, ob sich auch nur die Personen in der Unterkunft aufhalten, die hierzu berechtigt sind. Dabei wurden unangemeldete Besucher per Hausverbot aufgefordert wieder in die Unterkünfte zu gehen, für welche sie zugewiesen sind. Ansonsten gab es keine weiteren Gründe zur Beanstandung.

-Am Austauschtreffen auf Einladung des „Freundeskreises Flüchtlinge Riedstadt“ am 14.11. in Wolfskehlen nahmen mit Monika Christlbauer, Helga Polley und Reinhard Heinbuch auch Vertreter von „Stockstadt hilft“ teil. Es wurde weiterer Austausch und Zusammenarbeit angekündigt.

-Das Projekt „Sportcoach“ soll fortgeführt werden. Silvia Kraft wird in der nächsten Sitzung der Steuerungsgruppe über die bisherigen Erfahrungen berichten und neue Ideen, Angebote und Kooperationen vorstellen und diskutieren.

-Das Projekt „Nähstube“ war mit einem Stand zum einen beim Kelterfest des Fördervereins Hofgut am 17.9. und zum anderen mit Selbst-genähtem beim Kreativmarkt am 25. und 26.11. in der Altrheinhalle präsent. Ein selbstgeferigter Adventskalender wurde für die Kinder der Kita am Mühlbach an die stellvertetende Kindergartenleiterin Karin Berger übergeben.

v.li nach re: Waltraud Patasic, Masoud Omar, Nazhat Shatlo, Monika Christlbauer

v.li nach re: Kanaan Ghorbal, Nazhat Shatlo,

-Das von Reinhard Heinbuch geleitete Projekt „Fahrradwerkstatt“ hat seit Dezember 2015 insgesamt 113 gespendete Fahrräder verkehrstüchtig gemacht, mit einem stabilen Schloss versehen und gegen einen kleinen Obolus an Geflüchtete übergeben. Einmal pro Woche können, unter Anleitung von Reinhard Heinbuch und Mohammed Mansour, größere Reparaturen vorgenommen werden. Kleinere Reparaturen können die Bewohner täglich in der Werkstatt in der Unterkunft erledigen.

-Auf Einladung der Steuerungsgruppe Stockstadt am Rhein kamen 20 aktive Helfer und Geflüchtete am 8.11. im Versammlungsraum der Feuerwehr zusammen. Bei warmen Snacks und gekühlten Getränken konnten Fotos von vergangenen Veranstaltungen auf Großleinwand betrachtet werden.

Für die musikalische Umrahmung sorgte Silvia Kraft mit bekannten Melodien auf dem Saxofon.

Sein humoristisches Talent offenbarte Tobias Kleiner bei einem musikalischen Beitrag über Stockstadt.

-Nach wie vor werden dringend Wohnungen für die mittlerweile gut deutschsprechenden und in Stockstadt integrierten Geflüchteten gesucht.

-Verkehrstüchtige Fahrräder können, nach vorheriger Absprache, bei Herrn Reinhard Heinbuch, Hessenring 5, Stockstadt am Rhein, Tel.  85860, abgegeben werden.

Spruch des Monats
 „Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont“
Konrad Adenauer


Kontakt

Anschrift:


Gemeinde
Stockstadt am Rhein
Rheinstraße 34-36
64589 Stockstadt am Rhein

Rathaus-Öffnungszeiten:


Montag – Freitag
08.00 Uhr – 12.00 Uhr
Donnerstag
14.00 Uhr – 18.00 Uhr

Telefon: (06158) 829 – 0
Fax: (06158) 829 – 26
E-Mail: kontakt@stockstadt.de