Neue Vorhänge für das Jugendhaus

08.08.2017

Projekt Nähstube der Flüchtlingsunterkunft übergibt farbenfrohe Vorhänge und Kissen

Seit September 2016 gibt es das Projekt Nähstube in der Flüchtlingsunterkunft im Odenwaldring.

Ins Leben gerufen wurde das Projekt durch die Ehrenamtshelferin Monika Christlbauer, die zusammen mit Waltraud Patasic jeden Freitag die Nähstube öffnet. Von Anfang an dabei sind die Bewohner Masoud Omar, der in seiner syrischen Heimat bereits 18 Jahre als Schneider gearbeitet hat, Mohammed Mansour, Kanaan Khorbal und Nazat Shatlo, die mittlerweile in Crumstadt wohnt, doch nach wie vor im Projekt mitarbeitet. Mohammed Mansour berichtete, daß er als Kind immer seiner Mutter beim Nähen zugeschaut und geholfen hat. Jetzt wurde er von Masoud Omar an der Nähmaschine angelernt und instruiert. Die hauptsächlichen Tätigkeiten sind Nähen für die Bewohner der Flüchtlingsunterkunft, die für einen kleinen Kostenbeitrag Reparaturen an Kleidungsstücken vornehmen lassen können. Aber es werden auch nützliche Dinge für den Alltag und kleine Dekorationsartikel hergestellt. So war man jeweils mit einem Stand beim Kreativmarkt und Weihnachtsmarkt 2016 und beim Frühlingsfest des Fördervereins Hofgut Guntershausen am 1. Mai 2017 vertreten.

Dass das Jugendhaus kostenlos mit neuen Vorhängen und Kissen bedacht werden konnte ist auch Frau Ulrike Schopmann zu verdanken, die die Stoffe spendete.

Das Nähstuben-Team würde sich sehr über die Spende von Baumwoll- und Dekostoffen freuen. Kleiderstoffe sind zur Zeit ausreichend vorhanden. Interessenten wenden sich bitte an Monika Christlbauer, Tel. 06158/84909, Email: monika.christlbauer@t-online.de. Aktuell entstehen Tischsets, Wandbehänge und Taschen aus Jeansstoffen, die am 17. September 2017 am Stand des Projektes beim Kelterfest des Fördervereins auf dem Kühkopf angeboten werden.

Die Nähstube dient nicht zuletzt der Kommunikation, in deutscher Sprache und trägt somit wesentlich

zur Förderung der Integration bei. Das Projekt wird unterstützt vom Förderprogramm für ehrenamtliche Flüchtlingshilfe der hessischen Landesregierung.

auf dem Foto zu sehen von li nach re: Masoud Omar, Mohammed Mansour, Monika Christlbauer, Jugendpfleger Volker Becker, Waltraud Patasic bei der Übergabe der Vorhänge und Kissen.

Mohammed Mansour und Monika Christlbauer beim Aufhängen der Vorhänge.


Kontakt

Anschrift:


Gemeinde
Stockstadt am Rhein
Rheinstraße 34-36
64589 Stockstadt am Rhein

Rathaus-Öffnungszeiten:


Montag – Freitag
08.00 Uhr – 12.00 Uhr
Donnerstag
14.00 Uhr – 18.00 Uhr

Telefon: (06158) 829 – 0
Fax: (06158) 829 – 26
E-Mail: kontakt@stockstadt.de