Bitte vereinbaren Sie einen Termin: Telefon (06158) 829 – 0

Gemeinde
Stockstadt am Rhein

29. Literaturwettbewerb der Gemeinde Stockstadt am Rhein

Thema dieses Jahr: „Schutzgebiet“

Seit 1996

schreibt die Gemeinde Stockstadt am Rhein alljährlich ihren Literaturwettbewerb zur Buchmesse im Ried aus. In diesem Jahr steht der Wettbewerb unter dem Motto „Schtzgebiet“. Alle Interessierten sind eingeladen, eine selbst verfasste Geschichte einzureichen. Inhaltlich sollen die Beiträge auch eine Verbindung zur Region Südhessen haben.

Der Wettbewerb

soll besonders Autorinnen und Autoren aus der Region Rhein-Main-Neckar fördern – darum ist die Teilnahme auf einen Kreis von 150 Kilometern um Stockstadt am Rhein begrenzt (siehe Wettbewerbsbedingungen). Die Siegertexte der bisherigen Wettbewerbe sind zusammengefasst in 28 Büchern, von „Menschen im Ried“ (1997) bis „Auf der Durchreise“ (2024). Sie haben schon weit über 200 preisgekrönte Autorinnen und Autoren einer breiteren Öffentlichkeit bekannt gemacht.

Attraktive Geldpreise

warten auf die Gewinner: insgesamt stehen 2500 Euro für die besten Teilnehmer bereit. Jeder kann mitmachen, ob erfahren oder Neuling, alt oder jung; gefragt sind Kreativität, Phantasie – und etwas Mut. Bei der Eröffnung der Buchmesse im Ried im nächsten März werden die Preise vergeben und das Buch mit den Siegertexten erstmals vorgestellt. Erst dann erfahren alle Teilnehmer, ob sie unter den Preisträgern sind!

Bis zum 30. September 2024

können Kurzgeschichten, Novellen, Essays oder andere Prosastücke für Erwachsene in deutscher Sprache (auch in südhessischer Mundart) eingereicht werden. Gedichte, Hörspiele oder Theaterstücke sind zum Wettbewerb nicht zugelassen. Die Beurteilung erfolgt anonymisiert durch eine neutrale Jury.

Das Thema

lässt sich vielfältig interpretieren. Es kann etwa auf aktuelle kriegerische Konflikte Bezug nehmen, in denen Menschen geschützte Bereiche suchen – oder auf Naturschutzgebiete wie die bei Stockstadt gelegene Rheininsel Kühkopf. Vielleicht gibt es persönliche Schutzgebiete in einer Beziehung oder Familie? Oder es fallen Ihnen schützenswerte Dinge ein, für die ein solches Gebiet noch fehlt.

Das Siegerbuch

„Schutzggebiet“, das im nächsten Frühjahr erscheint, enthält alle prämierten Texte. Die Bekanntgabe der Sieger und die Vorstellung ihrer Texte erfolgt bei der Eröffnung der 28. Buchmesse im Ried, zu der die Gemeinde Stockstadt am Rhein voraussichtlich am 8. März nächsten Jahres einlädt.

Ihren Beitrag

senden Sie einfach per E-Mail ans Kulturamt der Gemeinde Stockstadt am Rhein, zusammen mit dem Teilnahmeformular, das Sie von der Gemeinde bekommen.

Wir sind gespannt auf Ihre Ideen!

Anmledung für den Literaturwettbewerb
der Gemeinde Stockstadt am Rhein: „Schutzgebiet“

Bitte melden Sie sich hier für den Wettbewerb an und senden Ihren Text als Datei im Format doc, docx, txt, odt oder rtf (kein pdf) per E-Mail an .

Die Datei wird auch, wenn Sie zu den Preisträgern gehören, bei der Zusammenstellung des Siegerbuchs benutzt.

Beachten Sie die folgenden Wettbewerbsbedingungen:

  • Es können deutschsprachige Prosatexte eingereicht werden, die sich an Erwachsene richten.
  • Jeder Teilnehmer kann sich nur mit einem Beitrag von höchstens 20 Seiten (DIN A4) beteiligen.
  • Teilnehmen können Erwachsene, die höchstens 150 Kilometer Luftlinie von Stockstadt am Rhein entfernt wohnen (Postadresse) – im Zweifel entscheidet die Abfrage auf www.luftlinie.org.
  • Für junge Leute bis 21 Jahren gibt es ein spezielles Teilnahmeformular, nicht das vorliegende Blatt.
  • Auf dem Wettbewerbsbeitrag soll der Titel stehen, aber nicht der Name des Autors.
  • Annahmeschluss: 30.9.2024. Text und dieses Formular senden an: bzw. Kulturamt der Gemeinde Stockstadt am Rhein, Kirchstr. 6, 64589 Stockstadt.
  • Es besteht kein Anspruch auf eine Prämierung, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Wer im vorigen Wettbewerb einen Preis erhalten hat (außer Jugendpreis), konkurriert diesmal nicht um einen Geldpreis, sondern um den Ehrenpreis „Ried-Schreiber 2025“.
  • Die Preisträger werden bei der Eröffnung der Buchmesse im Ried am 8. März 2025 in Stockstadt bekanntgegeben. Es wird von allen Teilnehmern die Anwesenheit bei der Feier erwartet, Sie erhalten rechtzeitig eine Einladung. Es gibt vorab keine Information, ob Sie zu den Siegern gehören oder nicht! Preise, die nicht persönlich oder durch Vertreter entgegengenommen werden, verfallen. Wenn Sie nicht anreisen wollen oder können, verzichten Sie bitte auf eine Teilnahme am Wettbewerb!

Bitte füllen Sie das Onlineformular vollständig aus und bestätigen Sie damit:

  • dass Sie den Text selbst verfasst haben, dass er frei von Rechten Dritter ist und im Siegerbuch veröffentlicht werden darf;
  • dass Sie mit der nötigen Speicherung Ihrer Adressdaten für den Wettbewerb einverstanden sind;
  • dass Sie die Bedingungen des Wettbewerbs anerkennen.









    Autorenprofil:
    Im Siegerbuch werden auch kurze Biographien der abgedruckten Autor/innen veröffentlicht. Wenn Sie bereit sind, den Lesern etwas über sich zu verraten, falls Sie unter den Preisträgern sind, dann können Sie noch die folgenden Fragen ausfüllen. Auf Ihre Chancen im Literaturwettbewerb hat die Beantwortung natürlich keinen Einfluss.
    Bitte beschränken Sie sich aber, wenn Sie antworten, auf diese Fragen – das Beilegen von Lebenslauf, Veröffentlichungslisten etc. ist nicht gewünscht. Zu umfangreiche Antworten werden im Fall eines Abdrucks sinnwahrend gekürzt






    Pressemitteilungen:
    Zeitungen und Magazine im Kreis Groß-Gerau berichten ausführlich über den Wettbewerb und die Sieger/innen. Wenn Sie in einer anderen Region leben, können wir, sofern Sie zu den Preisträgern gehören, auch dortige Medien mit einer zugeschnittenen Pressemitteilung über Ihren Wettbewerbserfolg informieren. Eine Recherche der jeweils regional relevanten Medien ist uns allerdings nicht möglich – wir adressieren die Meldung gerne an die Redaktionen, deren E-Mail-Adressen Sie uns hier vermerken können:

    (Falls Sie schon bei einer früheren Teilnahme Adressen angegeben haben, sind diese bei uns bekannt und müssen nicht erneut aufgelistet werden.)

    Previous Trauer um Ehrengemeindevertreter Heinrich Roßkopf

    Der Hessen-Finder


    Wer ist, wo, wann und unter welchen Voraussetzungen zuständig.
    Der Hessen-Finder ist der zentrale Zuständigkeitsfinder der hessischen Landesverwaltung

    Mängelmelder


    Sie haben Mängel in Ihrer Kommune entdeckt wie z.B. Schlaglöcher auf der Straße oder wilde Müllablagerung? Dann nutzen Sie den landesweiten Mängelmelder …

    Nachrichten

    Archivierte Ausgaben bis 31.12.2023

    Stadtplan


    Bundesweite interaktive Stadtpläne: Branchenbuch, Kommunal-Informationen, Routenplaner, Hotel- und Reiseinformationen zu Ihrer Region.

    Infoportal